A u s b i l d u n g
1969 - 1971 :Studium an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ Dresden
1971 - 1975 :Studium der Musik- und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin, Abschluß: Diplom-Musikwissenschaftlerin
1991 - 1995 :Promotion an der Technischen Universität Berlin zum Thema "Musik im Raum - Raum in der Musik. Eine Beitrag zur Geschichte der seriellen Musik" bei Prof. Dr. Helga de la Motte-Haber
Berufliche Tätigkeit
1975-1987 :Redakteurin bei der Fachzeitschrift "Musik und Gesellschaft", Berlin, (hrsg. v. Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR)
seit 1988 :freiberuflich tätig als Musikjournalistin und -wissenschaftlerin für Fachzeitungen, Musiklexika und Rundfunkanstalten
1988-1990::Konzeption und Redaktion des "bulletin" des Musikrates der DDR, einer Zeitschrift, die im Ausland über Musikleben und Musikwissenschaft in der DDR informierte (Einstellung der Zeitschrift 1990 im Zuge der Zusammenlegung der beiden deutschen Musikräte)
1988:Gründung und Herausgabe der Zeitschrift "Positionen. Beiträge zur neuen Musik" bei der Edition Peters Leipzig, mit Armin Köhler
seit 1990:alleinige Herausgeberschaft der "Positionen. Beiträge zur neuen Musik" als thematisches Vierteljahres-Periodikum im Verlag Positionen, Berlin
WS 1994/95 :Lehrauftrag Seminar an der Musikhochschule "Hanns Eisler", Berlin, Thema: „Amerikanische und europäische Avantgarde in den 50er Jahren: Karlheinz Stockhausen und John Cage"
Sonstige berufliche Tätigkeiten
1989 :Konzeption und Dramaturgie "KlangProjekte I - Ein Haus voller Klänge - Musik im Ensemble der Künste", Zeiss-Großplanetarium Berlin (mit A. Köhler), im Rahmen der XII. Musik-Biennale Berlin
1990 :Leitung Komponisten-Forum "Neue Positionen? - Komponieren in der DDR", Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik (mit A. Köhler)
Mitbegründerin der GNM/Sektion DDR
1991 :Konzeption und Dramaturgie "KlangProjekte II: Gehörgänge", Haus der Jungen Talente, im Rahmen der XIII. Musik-Biennale Berlin (mit A. Köhler)
1991 :Berufung in die Jury der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten zur Vergabe von Kompositionspreisen zur Förderung von Berliner Komponistinnen und Komponisten
1991 :Berufung in den Beirat Freie Gruppen/E-Musik der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten Berlin
1992 :Jurymitglied der Gesellschaft für Neue Musik e.V. - Deutsche Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik zur Delegation von Kompositionen zu den Weltmusiktagen 1993 in Mexiko-City
1993 :Wahl in den Vorstand der Berliner Gesellschaft für Neue Musik
1994 :Wahl in den Vorstand des Brandenburgischen Colloquiums für Neue Musik e.V. (BCNM)
1998/99 :Jury-Mitglied des 4. + 5. Internationalen Wettbewerbs für junge Kultur im Rahmen des Düsseldorfer Altstadtherbstes (jeweils September)
2000 :Mitglied der Projektgruppe „Innehalten: Schnebel 70" zur Vorbereitung des gleichnamigen Festivals vom 12.-14. Dezember 2000 in Berlin
Stipendien
1990 :Stipendium des Deutschen Musikrates zur Teilnahme an den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt
1991 :Förderpreis der Stadt Darmstadt
1991-1993 :Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
1994 :Stipendium zur Unterstützung musikwissenschaftlicher Forschung auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik der Stiftung Kulturfonds Berlin
1995/96 :sechsmonatiges Arbeitsstipendium der Paul-Sacher-Stiftung Basel
1998 :Stipendiatin (Mai-Juli) der Internationalen Studios Künstlerhof Denkmalschmiede Höfgen
2001 :Stipendiatin (September-Dezember) des Künstlerhauses Schloß Wiepersdorf